Fenster einbruchhemmend nachrüsten mit Pilzkopfbeschlägen

Wir bieten Ihnen die fachgerechte Nachrüstung innenliegender Sicherheitsbeschläge oder umgangsprachlich Pilzkopfverriegelungen genannt. Diese sind eine äußerst effektive und zugleich komfortable Sicherheitslösung für Ihre Fenster. Die Bedienung und damit auch Zwangsläufigkeit, sowie die Optik Ihres Fensterelements verändert sich zum vorherigen Zustand nur durch den notwendigen abschließbaren Fenstergriff (min. 100Nm geprüft).

  • unveränderter Bedienkomfort
  • verriegelt voll automatisch
  • Austausch der gesamten Mechanik
  • unveränderte Optik

Beschlagssystem Siegenia-Aubi TITAN Safety Plus

geprüft nach DIN 18104-2

Das einbruchhemmende Beschlagsystem Siegenia-Aubi TITAN Safety Plus rüstet ihre Fenster wirksam und geprüft gegen die häufigste Einbruchsmethode "das Aufhebeln" nach. Achten Sie bei der Auswahl des Produktes und der Montage auf eine Konformität nach DIN 18104-2. Insbesondere die Montage sollte von einem geschulten Fachmann erfolgen. Wir rüsten Siegenia-Aubi-Beschlagssysteme bereits seit mehreren Jahren DIN-konform nach und bieten eine professionelle Nachrüstung ihrer Fenster aus Aluminium, Kunststoff und Holz.

Pilzzapfen mit Falzluftausgleich beim Siegenia Aubi TITAN Safety Plus
Pilzzapfen mit Falzluftausgleich
Sicherheits-Schließblech beim Siegenia-Aubi TITAN Safety Plus
Sicherheits-Schließblech
Pilzzapfen im Eingriff
Pilzzapfen im Eingriff

Abschließbarer Fenstergriff

geprüft nach DIN 18267

Eine einbruchhemmende Nachrüstung ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied. Eine fachgerechte und wirksame Nachrüstung im Bereich innenliegende Beschläge muss immer aus einem SIcherheitsbeschlag (Punkt 1) und einem abschließbaren Fenstergriff bestehen. Nur im Zusammenspiel beider Komponenten sind diese wirksam. Jede Komponente für sich alleine stellt keinen wirksamen Einbruchschutz dar. Wir empfehlen einen nach DIN 18267 Klasse 2 geprüften abschließbaren Fenstergriff mit 200Nm Dreh- und Abreißschutz.

Abschließbarer Fenstergriff Abus FG300
Unsere Empfehlung: Abus FG300 (200Nm)
Unsere Empfehlung: Abus FG300A mit Alarmfunktion (200Nm)
Unsere Empfehlung: Abus FG300A mit Alarmfunktion (200Nm)
Hoppe Secu + Secustik (100Nm)
Hoppe Secu + Secustik (100Nm)

Optional: Nachrüstung einbruchhemmende Verglasung

geprüft nach DIN EN 356

Gemäß der Kölner Studie von 2011 werden ca. 80% aller Einbrüche durch das Aufhebeln von Fenster und Türen begangen. Diese und weitere Einbruchsmethoden sind durch die Punkte 1 und 2 wirksam abgedeckt. Ein geringer Anteil der Einbrüche von wenigen Prozent wird durch das Einschlagen der Verglasung und anschließenden Durchtritt durch die Verglasungsfläche begangen. Insbesondere in gewerblicher Lage, sensiblen Sicherheitsbereichen und abgelegenen Wohnimmobilien empfiehlt sich jedoch ebenfalls die Verglasung der Elemente nachzurüsten. Wir bieten Ihnen eine fachgerechte Nachrüstung. Je nach Anwendungsfall kann diese aus folgenden Komponenten bestehend:

Einbruchhemmende Verglasung P4A nach DIN EN 356 oder höherwertiger
Einbruchhemmende Verglasung P4A nach DIN EN 356 oder höherwertiger
Beispiel: Mögliche Verbesserung der Glasanbindung an einem Kunststoff-Fenster
Beispiel: Mögliche Verbesserung der Glasanbindung an einem Kunststoff-Fenster
Zusätzliche Verschraubung der Glasleisten an einem Holzfenster
Zusätzliche Verschraubung der Glasleisten an einem Holzfenster

Projektierung und Ausführung vom Fachbetrieb

Wir sind als Handwerksbetrieb in den Adressennachweis für Errichterunternehmen mechanischer Sicherungseinrichtungen des Landeskriminalamtes NRW aufgenommen. Unsere Empfehlung: Informieren Sie sich über Einbruchschutz kompetent, kostenlos und neutral bei einer (Kriminal-) Polizeilichen Beratungsstelle.



Vereinbaren Sie Ihren individuellen Beratungstermin vor Ort. (02232) 42720